Über mich

  • Eine Einleitung zu meiner Zucht für alle, die mich noch nicht kennen, die mich wenig kennen und die sich für Kleingedrucktes interessieren
                                              www.bullmastiffbossert.de VDH / FCI Zwinger Hazienda High Chapperal
Seit über 20 Jahren Bullmastiff-Liebhaber und Hobbyzüchter mit Herz und Verstand, sorgfältig überlegte Verpaarungen aus wertvollen Zuchtlinien. Aufzucht mit individueller Betreuung - im Wohnhaus und angrenzendem Welpenhaus mit Freiauslauf - hohe Tierverantwortung.
Ich bin bemüht, gesunde, rassetypische, familienfreundliche und ehrliche Bullmastiffs zu züchten. Mein Bestreben ist der "besondere Bullmastiff" für "besondere Menschen". Ich produziere nicht Ihren Wunschhund, aber ich wünsche und suche für unsere Hunde die besten Besitzer. Bei einem persönlichen Gespräch - hier bei meinen Hunden - können Sie und ich feststellen, ob Sie zu meinen Hunden passen. Bullmastiffs vom Zwinger Hazienda High Chapperal: Ihre Freunde, Kumpels und Kameraden, auf die man stolz sein kann.
1988 habe ich die Rasse Bullmastiff kennengelernt. Diese Hunde haben bei mir ein so starkes Interesse geweckt, dass der erste Bullmastiff 1990 hier einzog. Es handelte sich um den bekannten Rüden "Mercedes Jackadandy", damals wohl der erfolgreichste Rüde weit und breit. Er wurde sogar im Bullmastiff-Mutterland England als ein Topvererber und Spitzenrüde gelobt. Mit diesem Rüden begann der Zwinger Hazienda High Chapperal. Jack, wie ich ihn nannte, schuf mir eine Zuchtbasis. Mit seinen Nachkommen festigten sich meine Zuchtziele zu einem Typus Bullmastiff, der sich sehen lassen kann. Natürlich sind Neid und Mißgunst dem Erfolg nicht fern, doch ich kann gut damit leben. Es gab schon immer Leute, die glaubten, mit der Bullmastiff-Zucht "schnelle Kohle" machen zu können.
Die wird es auch weiterhin geben, aber viele wurden schon eines Besseren belehrt. Ich sah in den letzten 20 Jahren über 30 Neuzüchter kommen und noch mehr wieder gehen. Aber auch ich hatte einen steinigen und manchmal sogar fast ungangbaren Weg. Nach so manchem Tief kam allerdings ab und zu auch wieder ein Hoch, und der sichtbare Erfolg meiner Hunde, gepaart mit der Zufriedenheit der daraus entstandenen Freundschaften mit Bullmastiff-Liebhabern gibt mir immer wieder die Kraft, weiter zu züchten. Eine dieser Freundschaften entstand so mit Jörg Ulrich. Mit ihm verwirklichten wir unser beider Wunsch, den Bullmastiff der Öffentlichkeit vorzustellen. Unser gemeinsames erstes Bullmastiffbuch erschien im Frühjahr 2002: "What a wonderful dog! Bullmastiff in Deutschland".
Interessenten können das Buch mit dem Link "wonderful Bullmastiff" auf meiner Homepage direkt ab Verlag bestellen. Mit dem Buch wollten wir den Bullmastiff darstellen, wie er wirklich ist.
Für die vielen positiven Rückmeldungen der Leser bedanke ich mich herzlich.
Wünschenswert wäre, wenn nicht nur der Bullmastiff-Interessent und -Liebhaber, sondern auch der Gesetzgeber durch dieses Buch einen neuen Eindruck bekommen würde. Die Gesetzgeber machen es wegen ihrer Unwissenheit über diese Rasse dem einen oder anderen nicht leicht. Wir hoffen auf die Vernunft der Politiker, die hoffentlich dazu führt, den zu Unrecht auf die Listen genommen Bullmastiff zu streichen. Wie fast immer ist der Mensch der Grund allen Übels. Wozu der Mensch in der Lage ist, ist mit Hundeverordnungen kaum zu stoppen.
Mir selbst ist ein Leben ohne Bullmastiff unvorstellbar, und ich will es mir auch gar nicht vorstellen. Sollte es ein nächstes Leben geben, werden ganz bestimmt bei mir wieder Bullmastiffs leben, allerdings schon viel früher. Es gibt für mich keine phantastischere Rasse als den Bullmastiff. Dies ist mit Worten kaum zu erklären, man muß es fühlen.
Ich wünsche allen viel Spaß auf meiner Homepage und hoffen, durch die Bilder meiner Bullmastiffs Ihnen mein Bestreben in der Bullmastiff-Zucht etwas näher zu bringen.
Ullrich Bossert
Share by: